Daniel Man

Nationalität      britisch

Geboren in London /GB

1972    Umzug nach China

1977    Umzug nach Deutschland

1993    Gesellenbrief Siebdruck

1999 – 2003    Studium an der Hochschule für bildende Künste Braunschweig bei Prof. Walter Dahn

 2004 – 2005    Klassenwechsel zu Prof. Markus Oehlen, Akademie der bildenden Künste München, Ernennung zum Meisterschüler von Prof. Markus Oehlen

 2004     Stipendium des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst

2012     Förderung durch Erwin und Gisela von Steiner Stiftung

Gruppenausstellungen

2018 -  I’m a Believer, Lenbachhaus München

2015 - Voyage Mezzanine, Poiesis Spec, Berlin

Voyage Mezzanine, Galerie Mirta Demare, Rotterdam

Strukturen und Schichten, Gallerie Molliné, Stuttgart

2014 - Urban Art, Schloß Agathenburg, Agathenburg

Existenzielle Bildwelten, Weserburg Museum für moderne Kunst, Bremen

Kunst, Kultur, Respekt.de, Galerie der Künstler, München

Show me (your Idols), Kreuzberg Pavillon

reKOLLEKT, Galerie Borchardt, Hamburg

Gott und die Lust zur Mechanik, Museum im Kleinhues Bau, Kornwestheim

2013 - reKOLLEKT Cologne, die Kunstagentin, Köln

Daddy, you can’t make a cactus…this has been done !, Grimmuseum, Berlin

Power of Glass, Bayerische Hofglasmalerei Gustav van Treeck, München

Geometry and Friends, Huntington Beach Art Center, Los Angeles

2012 -  reKOLLEKT, Kunstraum Kreuzberg

Sonderbar, Streitfeld Ateliers, München

Jahresgaben 2012, Kunstraum München

2011 - pop hits, Tanzschule projects, München; Autocenter Berlin

Einzelausstellungen

2018 - Game Over, Please insert Coin, Galerie Andreas Binder, München

2018 -  Collision, Auftragsmural NYX Hotel

2017 - Common Wall, Kunst im öffentlichen Raum, MVHS München

2015 -   Wollfront (mit Sebastian Giussani), Kesselhaus, Kunstverein Bamberg

2014 - Hangover Gardens (mit Ted Green), Kunstverein Friedberg

Wollfront (mit Sebastian Giussani), Städtische Galerie Böblingen,

The InSight from SideOut, Fluxus Studio, Düsseldorf

Eis, Eisbaby (Projekt 2014 - 2016), Lenbachhaus, München

2013 -   Tales from above, Galerie Molliné

2012 - Wie wahr ich, Spotlight Nusser & Baumgart, München

2011 -  Kalin Lindena & Daniel Man, Tanzschule Projects, München

2010 - Only a butterfly is a good fly, Reinking Projekte, Hamburg

Je weiter desto besser, Zif Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Bielefeld

Ohne Ende, Ohne Titel (mit Julius Heinemann), Nusser & Baumgar

2006 -  So wartet der alte Pflaumenbaum auf den Duft des Frühlings,  Künstlerhaus Frise, Hamburg

Mothership Blueprints, Sprüth Magers Projekte, München

one of the first things, Under Construction, Istanbul

2004 -  bottle wonderland, mit Os Gemeos, K31 Gallery Feuerstein, Lahr

2003 -  Good Friends, HbK Braunschweig


Sebastian Giussani

Nationalität      schweizerisch 

2001 – 2008 - Akademie der Bildenden Künste München

 2007 - Meisterschüler bei Prof. Hermann Pitz

 2007 - Stipendium des DAAD

2008 - Kultur-preis Bayern der E:ON AG

2008 - Kunstförderpreis der Stadt Augsburg

 2012 - Stipendium Internationales Künstlerhaus Villa Concordia

Ausstellungen Projekte

2017 - Common Wall, Kunst im öffentlichen Raum, MVHS München

2015 - Wollfront (mit Daniel Man), Kesselhaus, Kunstverein Bamberg

2014 - Wollfront Raumskulptur und Perfomance, Kulturamt Böblingen

2013 - Performance zur Ausstellung „Tales from above“ von D. Man, Gallerie Mollin

Rauminstallation Begleitprogram zur Oper „Intolleranza“ von Luigi Nono, Stadttheater Augsburg

Konzertperformance Brückenmusik, Köln

2012 - „Projekt für die Bamberger Öffentlichkeit“ Performance, Villa Concordia Bamberg

„Artwars“ Raum und Medieninstallation / Performance, Galerie Contemporallye

2011 - Familien Unternehmer Geister, Komposition und Performance der Musik für das Theaterstück von Robert Woelfl, Stadtheater Augsburg

2010 - „Eden“ Live-Vertonung und Illustration des gleichnamigen Romans mit D.Man

„Hunde“ Klanginstallation,  H2 Museum für Gegenwartskunst Augsburg

„komp-f. -wbstuhl -e“ Klangkunst/Performance, Textilmuseum Augsburg

„persönliche Rückkopplung“ Performance, H2 Museum für Gegenwartskunst

„führen sich auf“ multimediale Performance, Hoffmannkeller Theater Augsburg

 2008 - „Musik für Kleinstlebewesen“ 9 Kanal Klanginstallation/Performance, Apparatehaus Gaswerk Augsburg

„Lauschturm“ Klanginstallation, AdbK München

 2007 - „crashkurs“ Soundperformance, ZKMax München

„e-specht“ Klanginstallation, Lichthof der AdBK München

2006 - „Model Midi Modified“ Multimedia Performance, Lab 30 Festivals in Augsburg

„Nietzsches room“  Rauminstallation   

„Wollgewehr“ (im Rahmen der Neufassung von Allan Kaprow‘s Environment Push and Pull 1963/ 2006) ,  Haus der Kunst München

 


Ina Kapitola

2001-2005      Studium der Architektur, Peter Behrens School of Architecture, Düsseldorf

 2005 – 2009    Studium der Architektur, Architectural Association, London

 2008 & 2009   Stipendium DAAD

 2010 Studio Affect-T, Hong Kong

2011  Studio Mike Meire, Köln

2016  Gikama Kollektiv

Projekte/ Ausstellungen

2018 - Open Sculpture Competition, Essen Elting Platz

2017 - Common Wall, MVHS München, Kunst im öffentlichen Raum

2009 - AA Projects Review 2008/2009

2008 - Off Topic • Architecture • Photography • Sculpture • Fine Art • Graphic Design, 2008 Ada Street Gallery, London

2007 - AA Projects Review 2007/2008

2004 - ARS Electronica Festival Linz Installation Generatives Teilchen Kontinuum